Nach der Reise ist vor der Reise

Von Dezember 2016 bis Oktober 2017 waren wir mit unserem MAN in Südamerika unterwegs. Weihnachten auf der Estantia Haberton in Patagonien,

Weihnachten 2016 auf der Estantia Haberton

Silvester in Ushuaia der südlichsten Stadt auf dem südamerikanischen Kontinent, die nächsten Monate immer der Andenkette entlang Richtung Norden

hier am Salar de Surire in Chile

bis wir schließlich in Kolumbien ganz im Norden des Kontinents

Tayrona Nationalpark – Karibik

nach etwa 27.000 km Fahrstrecke unsere Auszeit beenden und im Herbst 2017 nach Deutschland zurückkehren.

Nach ein paar Kurztrips in der Heimat während der letzten beiden Jahre sowie der einen oder anderen Reparatur bzw. Ergänzung am MAN

die neuen Reifen wurden geliefert – die Klimaanlage läuft?

sind wir nun in den letzten Wochen der Vorbereitung für unsere zweite Auszeit. Bald geht´s los. Diesmal auf dem nordamerikanischen Kontinent hinauf bis Alaska. Und wie bei der letzten Reise werde ich hier in (un)regelmäßigen Abständen über unsere Erlebnisse berichten.

Wer meine früheren Berichte kennt, der wird sich vielleicht an folgende Worte von Mark Twain erinnern:

In 20 Jahren wirst Du mehr darüber enttäuscht sein über die Dinge, die Du nicht getan hast, als über die Dinge die Du getan hast. Also wirf die Leinen los, verlass den sicheren Hafen. Erfasse die Passatwinde mit Deinen Segeln. Entdecke. Erforsche. Träume!

der Neujahrsmorgen 2020 – ein wunderschöner Start ins Neue Jahr

In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen, Betrachten der Bilder, Schwelgen in Erinnerungen Eurer eigenen Reisen und beim Planen und Ausgestalten Eurer Lebensträume.

2 Gedanken zu „Nach der Reise ist vor der Reise

  1. Liebe Silvia,
    Welche Koinzidenz. Ich sitze in der Küche mit Margit und plaudere über Euch beide und wie weit wohl Eure Vorbereitungen für Nordamerika gediehen sind. Und da kommt Deine mail.
    Super, dass es klappt. Freue mich auf Eure/ Deine Berichte. Viel Freude bei der Vorbereitung.
    Ich mache mich nächsten Sonntag auf den Weg nach Bogota, Cali und Chicago – leider zu kurz aber in Mission für die Firma.
    Liebe Grüße an Dich und Helmut
    Robert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s