Paso San Francisco

Was für Entfernungen hier! Wir fahren von Copiapó über den Paso San Francisco nach Argentinien. Das bedeutet auf etwa 500 Kilometern keine Einkaufsmöglichkeit, keine Tankstelle, kein Internet und auch kein Trinkwasser. Wir kaufen nochmals ordentlich ein, füllen unseren Wassertank und schon geht es los.

Nach einer Zwischenübernachtung abseits der wenig befahrenen Piste erreichen wir unser erstes Ziel die Laguna Santa Rosa.

Laguna Santa Rosa

Eine im Parque National de Tres Cruces auf etwa 3.800 m gelegenen Lagune mit Flamingos. Um uns an die Höhe zu gewöhnen bleiben wir hier zwei Nächte, machen kleinere Spaziergänge, entdecken irre Felsformationen und besteigen den Cerro sin nombre (Berg ohne Namen – so haben wir ihn benannt).

Felsformationen

Felsformationen bei der Laguna Santa Rosa

Jetzt sind wir bereit für die Laguna Verde, die bereits auf etwa 4.300 m liegt. Wir kommen bei bestem Wetter an, das jedoch bald umschlägt und in einem kleinen Schneesturm endet.

Ankunft Laguna Verde

Ankunft an der Laguna Verde

Am nächsten Tag sind die umliegenden Berge überzuckert.

Am Morgen danach

An der Lagune lernen wir den argentinischen Bergführer Maximo Kausch kennen, der sich hier für ein paar Tage mit einer Gruppe von Bergsteigern zur Höhenakklimatisation niedergelassen hat. Maximo hat sich zum Ziel gesetzt alle 6.000er Südamerikas zu besteigen. Eine echte Herausforderung zumal sich viele Berge weit ab jeglicher Zivilisation befinden und zudem nicht erschlossen sind. Manche weisen erst wenige Besteigungen überhaupt auf. 82 Gipfel von 104 hat er schon geschafft.

Maximo und seine Gruppe

Hier in der Höhe und der Kälte (nachts gefriert es regelmäßig) gibt´s das eine oder andere Problem beim starten der Motoren der Fahrzeuge. Man hilft sich hier wie man eben kann.

Motor vorwärmen

Motor vorwärmen mit dem was einem zur Verfügung steht

Nach drei Tagen in der Höhe springt das Fahrzeug eines der Argentinier nicht mehr an. Irgendwie (es liegt wohl an meinem nicht ganz so tollen Spanisch) ist bekannt geworden, dass Helmut Mechaniker ist und so wird Helmut um Hilfe gebeten. Gemeinsam geht´s auf Fehlersuche. Die Glühkerzen sind in Ordnung, die Batterie ist neu, der Anlasser muckt etwas, geht aber nach ein paar leichten Schlägen immer noch. Es stellt sich heraus, dass das Relais für die Vorglühanlage defekt ist. Mit einem Kabel von Helmut kann das Relais überbrückt werden. Trotzdem will der Toyota einfach nicht anspringen. Erst als Maximo etwas von seinem Sauerstoff opfert, der direkt in die Luftansaugung geblasen wird, springt der Motor an. Tja, die Höhe fordert den Fahrzeugen schon einiges ab.

El mechanico

El „mechanico“ Helmut

Wir stehen eine Nacht auf dem Paso San Francisco um den Cerro San Francisco zu besteigen. Diese Chance wollten wir nutzen. Morgens vom Fahrzeug aus einen 6.000er zu besteigen. Wo hat man das schon? Nach dieser Nacht auf knapp über 4.750 m springt unser MAN selbst mit Standheizung zur Motorvorwärmung und guten Wetterbedingungen gerade noch so an. Wir beschließen daher künftig nicht mehr so hoch zu übernachten. Das Risiko ist uns zu groß.

San Francisco

Cerro San Francisco – Abendstimmung am Pass – Büßerschneefelder am Berg

Zur Regeneration fahren wir zurück zur Laguna Verde um uns hier im warmen Termalwasser zu erholen. Das warme Wasser nutzen wir auch zum Spülen und Haare waschen. Zum Nudeln kochen ist es ebenfalls perfekt – es ist bereits ausreichend gesalzen. Da wir nicht wissen, wann wir wieder Trinkwasser bekommen ist Wasser sparen oberstes Gebot.

Termales

Die Termales an der Laguna Verde

Wir haben Glück. Als Maximo mit seiner Gruppe abreist überlässt er uns sein restliches Trinkwasser und ein paar Lebensmittel. Muchas grazias Maximo!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s