Kreuzzug – Eine Buchpremiere

Samstag, 03. März 2012. Es ist soweit. Marc Ritter stellt in einer Lesung im Schatten der Zugspitze sein neues Buch vor. Ein durchaus passender Ort, spielen sich doch die Ereignisse in seinem Thriller „Kreuzzug“ überwiegend auf und um die Zugspitze herum ab.

Dank Literatwo hatte ich das Glück dieses spannende Buch bereits einige Wochen vor der Buchpremiere lesen zu dürfen und nun den Autor persönlich kennen zu lernen.

Marc Ritter ist genauso sympathisch und offen, wie er sich im Interview gibt. Er signiert die Bücher seiner Gäste, freundlich und entspannt beantwortet er ihre Fragen. Auf die Frage, wie er denn so ein Buch plane und schreibe, antwortete er, dass er sich für Kreuzzug, ähnlich eines Polizeiberichtes, ein 20seitiges Skript erarbeitet habe. Und nein, irgendwann habe er sich nicht mehr daran gehalten und er wisse auch im Vorfeld nicht immer, wie die Geschichte dann letztendlich ausgehe.

Marc Ritter erzählt ein wenig über das Buch, liest die Passage der Einsprengung im Tunnel vor. Darüber hinaus stellt er, hier in der gemütlichen Atmosphäre des Cafés, einige der Protagonisten seines Buches vor.
Da ist zum einen Thien Hung Baumgartner, Partenkirchener vietnamesischer Abstammung, der in besonders wichtigen Momenten seines Lebens entweder einschläft oder pinkeln muss. Oder Phillip von Brunnstein eine italienische Maßanzug tragende Lichtgestalt der deutschen Politik im Gespräch mit seinem Adjutanten Oberst Schultheiß, der sich alle Mühe gibt die Medienverliebtheit des Verteidigungsministers mit seinem Drang zur Selbstinszenierung in einiger- maßen vertretbare Bahnen zu lenken.

Fast, aber nur fast könnte man den Eindruck gewinnen es würde sich um ein satirisches Buch und nicht um einen sehr gelungenen Thriller handeln.

8 Gedanken zu „Kreuzzug – Eine Buchpremiere

  1. Pingback: Kreuzzug – Interview mit Marc Ritter in schwindelnder Höhe… | Literatwo Binea & Mr. Rail

  2. Literatwo sagt vielen Dank dafür, dass wir auf diese Art und Weise dabei sein durften… das machen wir wieder…. toller Bericht – klasse Bilder… und so einen Literaturbericht auf einer alpinen Seite… wow…

  3. Vielen lieben Dank zurück an Literatwo – ein gemeinsames Projekt mit Euch – es hat mal wieder richtig viel Spaß gemacht. Ich bin schon auf unser nächstes Projekt gespannt. Es findet sich bestimmt bald wieder ein spannendes Thema.

  4. Pingback: Abgründig – Arno Strobels Höllentrip für Jugendliche | Literatwo Binea & Mr. Rail

  5. Pingback: Abgründig – Arno Strobels Höllentrip für Jugendliche | Archiv_AstroLibrium

  6. Pingback: Kreuzzug – Interview mit Marc Ritter in schwindelnder Höhe… | Archiv_AstroLibrium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s